Lebendiger Adventskalender

Auch unter Corona-Bedingungen können Gastgeberinnen und Gastgeber zum „Lebendigen Adventskalender“ einladen. Die Treffen fanden auch vorher schon draußen statt – vor einem adventlich dekorierten Fenster. Manchmal ist auch das Kalenderdatum (wie bei einem Zimmer-Adventskalender) besonders hervorgehoben. Die Gastgeberinnen/Gastgeber tragen etwas Adventliches vor – eine Geschichte oder ein Gedicht. Manche bieten auch ein wärmendes Getränk an. Adventslieder werden gesungen. Die Sonntage bleiben beim „Lebendigen Adventskalender“
ausgespart. Alle sollten eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Bei den Treffen achten Gemeinde Lebendiger Adventskalender alle darauf, eineinhalb bis zwei Meter auseinander zu stehen.
Sollten sich bis Dezember Einschränkungen wegen der Corona-
Pandemie ergeben, so werden diese selbstverständlich berücksichtigt. Alle Gastgebenden erhalten rechtzeitig ein Merkblatt mit den nötigen Informationen. Die Organisation liegt von nun an in den Händen von Rita Viohl-Selmikat. Termine können mit ihr vereinbart werden per Telefon: 04202-81605 bzw. per E-mail: rvselmikat@gmx.de. Bitte beachten: Anmeldeschluss ist bereits am 20. Oktober 2020. M. Kortjohann


Beitragsbild: pixabay