Konzerte, Veranstaltungen, Kirchenbüro

Bis auf Weiteres fallen alle Konzerte in der Kirche aufgrund der Corona-Krise aus.

 

Im Gemeindehaus beginnen wir langsam wieder mit einigen Gruppen unter Berücksichtigung der Corona-Auflagen.

 

Gottesdienste finden statt.

 

Das Kirchenbüro ist geöffnet und kann zu folgenden Zeiten besucht werden: Mo, Mi, Fr., von 10 bis 12 Uhr, und nach Vereinbarung.




Andachten, Texte und Lieder für die Kirche Zuhause

Liebe Besucher unserer Homepage,

 

auf dieser Seite unserer Website finden Sie eine Sammlung verschiedener Texte, Musikstücke, Andachten. Diese werden immer wieder erweitert und aktualisiert. Schauen Sie also gerne öfter mal vorbei.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen an:

pastor.wilke@st-laurentius-achim.de

 

 

 

Das Coronavirus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen. Deswegen hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) einige Alternativen zusammengestellt, wie der Glaube auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.

 

Hier gelangen Sie zur „Kirche von Zuhause“– Website der EKD, oder klicken Sie auf das Bild.

 

 

Blockflöten erklingen

EG 65 Von guten Mächten wunderbar geborgen

EG 369 Wer nur den lieben Gott lässt walten

 

Lieder zum Anhören und Mitsingen von Kantorin Regine Popp.

Die Texte finden Sie im Evangelischen Gesangbuch (EG) unter der jeweils angegebenen Nummer. Wenn Sie die Links anklicken, ertönt ein Flötenspiel.

 

EG 99 – Christ ist erstanden  +  Liedtext

EG 106 Erschienen ist der heilig Christ  + Liedtext

EG 112 Auf, auf, mein Herz, mit Freuden  + Liedtext

EG 408 Meinem Gott gehört die Welt

EG 362 Ein feste Burg ist unser Gott

EG 365  Von Gott will ich nicht lassen

 

 

Lichtblicke und Nachdenkliches von Pastor Christoph Maaß.

 

Fermis Weg

Katzentisch

Captain Tom gibt nicht auf

Die Osterkerze hat es schwer

Fasten mit ungewissem Ende

Salto Mortale zurück ins Mittelalter

Die Grenzen in den Köpfen

Ein Lied, wie ein Stoßseufzer

Öffne unsere Herzen für die Hoffnung

Kleine Gesten

Du gehst niemals alleine

In Bergamo singt niemand mehr

Irgendwo einen Cappuccino

 

 

Gebete zum Mitsprechen:

Luthers Morgensegen (EG 815), MP3-Datei, Sprecher Christoph Maaß

Gebet der philipinischen Bischofskonferenz

Gebet aus dem Michaelisklosters Hildesheim

Gebet: Danke für alle Mensch …

Gebet: Ich bin dankbar für die Entschleunigung

Luthers Abendsegen, (EG 852), MP3-Datei, Sprecher Christoph Maaß

 

 

Gedanken zum Miteinander, von Marina Kortjohann, Pastorin in Achim

 

 

Einer trage des anderen Last

 

 

 

 

 

Lieder zum Anhören und Mitsingen von Kontorin Regine Popp.

Die Texte finden Sie im Evangelischen Gesangbuch (EG) unter der jeweils angegebenen Nummer. Wenn Sie die Links anklicken, ertönt das Orgelspiel.

 

 

EG 361 – Befiehl du deine Wege  +  Liedtext

EG 369 – Wer nur den lieben Gott lässt walten

EG 391 – Jesu geh voran auf der Lebensbahn

 

 

 

Herzliche Einladung zur Aktion „Licht der Hoffnung“

 

Jeden Abend um 19 Uhr läutet eine Glocke der Kirche für eine Minute. Dann ist es Zeit, zuhause eine Kerze anzuzünden und ein Vaterunser zu beten. Wer mag, stellt die Kerze ins Fenster. In Zeiten der Corona-Pandemie ist es schwierig bis unmöglich mit anderen zusammen Gottesdienst oder Andacht zu feiern. Jeden Abend um 19 Uhr weiß man sich dann aber trotzdem für diese Minute in Gemeinschaft mit vielen tausend Christen in Deutschland.

 

 

Auch in der Krise ist die Telefonseelsorge rund um die Uhr erreichbar. Im Elbe-Weser-Raum sind über 80 ehrenamtlich Mitarbeitenden im Dienst und engagierten sich „in hohem Maße um für die Menschen da zu sein.“

Auch im Internet, in der Onlineseelsorge, konnte die Erreichbarkeit erhöht werden.

 

Kontakt TelefonSeelsorge: 0800 111 0 111.

Zusätzliche Rufnummer bis mindestens Mitte Mai: 0800 111 2 017 , täglich von 14 bis 20 Uhr.

 

ChatSeelsorge: www.telefonseelsorge.de

 

 

70 Millionen Menschen auf der Flucht!

Seit Monaten stecken wir in der Krise: Die Corona-Pandemie hält alles fest im Griff. Schnell geraten Menschen außerhalb unseres Lebensumfeldes aus dem Blick. Besonders gefährdet durch das Virus sind in Menschen auf der Flucht. Sie müssen unter schlechten Bedingungen leben, auf engem Raum und unter schwierigen hygienischen Verhältnissen.

 

Mehr als 70 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Sozialer räumlicher Abstand und regelmäßiges Händewaschen sind bei ihren Lebensumständen fast unmöglich. Das Virus dagegen kann sich ungehindert weiterverbreiten.

 

Caritas international und die Diakonie Katastrophenhilfe möchten die Situation von Menschen auf der Flucht ins Bewusstsein bringen und zur Unterstützung aufrufen. Menschen auf der Flucht brauchen außer Informationen und Waschgelegenheiten medizinische Hilfe und Lebensmittel, um in der Corona-Krise zu überleben.

 

Die größte Katastrophe ist das Vergessen, das Motto der Aktion von Caritas international und der Diakonie Katastrophenhilfe, ist als Weckruf so notwendig wie selten zuvor.

 

Helfen Sie uns bitte dabei, Menschen auf der Flucht in diesen Zeiten besonders beizustehen. Solidarisch weltweit.

 

Informieren Sie sich:   bitte hier klicken

 

 

Beitragsbild: Diakonie-Katastrophenhilfe der Hannoverschen Landeskirche

Konfirmation Mitte/Nord mit Pastor Maaß

Am Sonntag, 13. September, findet in der St.-Laurentius-Kirche in Achim die Konfirmation der Konfirmanden des Jahrganges 2020 aus Achim-Mitte und Achim-Nord statt. Aufgrund der begrenzten Plätze werden die Gottesdienste in kleinen Gruppen, ohne Öffentlichkeit, gefeiert. Normale Gottesdienstbesucher bitten wir den Abendchoral um 19 Uhr zu besuchen.

Rebecca Adam
Philipp Brauer
Elias Brown
Niklas Burmeister
Kira Ebermann
Stina Gäbler
Katharina Gläßer
Sören Hambrock
Tom Luca Hilken
Philipp Höke
Felix Klaus
Lotta Kothe
David Krebbing
Liv Kruse
Justin Nepke
Purity Osarenkhoe
Melissa Rauch
Ann-Kathrin Ruhnke
Sam Scheffler
Jesse Schmolke
Laura Schröder
Mara Staak
Tjark Suckow
Tom Westphal
Jana Wiegand
Nele Wiegand

Beitagsbild: Maaß


Glaubensbekenntnis in schweren Zeiten

Glaubensbekenntnis von Dietrich Bonhoeffer.

Ich glaube, dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes entstehen lassen kann und will.
Dafür braucht er Menschen, die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen.
Ich glaube, dass Gott uns in jeder Notlage soviel Widerstandskraft geben will, wie wir brauchen.
Aber er gibt sie nicht im Voraus, damit wir uns nicht auf uns selbst, sondern allein auf ihn verlassen.
In solchem Glauben müsste alle Angst vor der Zukunft überwunden sein.
Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.
Ich glaube, dass Gott kein zeitloses Fatum ist, sondern dass er auf aufrichtige Gebete und verantwortliche Taten wartet und antwortet.

Dietrich Bonhoeffer, 1934


Beitragsbild: pixabay

Ehrenamtliche Hilfe für Hilfsbedürftige

In Achim hat sich eine ökumenische Initiative gebildet, die ehrenamtliches Engagement in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Achim koordinieren will. Die St.-Laurentius-Kirchengemeinde ist auch dabei. Es sollen rechtzeitig ehrenamtliche Hilfestrukturen aufgebaut werden, um im Falle einer Zuspitzung der Corona-Krise schnell reagieren zu können.

Denn dann wird es Personen geben, die keine Angehörigen oder Nachbarn haben, die ihnen ausreichend helfen können; außerdem sozial isolierte Familien, die sich in den Wohnungen auf die Nerven geben; Alleinerziehende, die Entlastung brauchen…

Auf der anderen Seite werden viele Jugendliche und Erwachsene Möglichkeiten haben, sich ehrenamtlich einzubringen.

Inzwischen sind schon erste Schritte vollzogen worden, um diese Initiative anzuschieben. Die Arbeit wird vom Rathaus aus koordiniert. Die Koordinierungsstelle ist zu erreichen unter der Telefonnummer 04202-9160-155. Dort können sich auch Hilfesuchende melden.

Für diejenigen, die sich als Helferin/Helfer anbieten wollen, hat die Freiwilligenagentur der Stadt Achim einen Fragebogen entwickelt, auf dem man persönliche Daten, Hilfsmöglichkeiten und Zeiten vermerken kann.

Infos zur Aktion

Fragebogen für Hilfswillige

Ansprechpartner in der St-Laurentius-Kirchengemeinde ist Pastorin Marina Kortjohann, Tel.: 04204-3979774 oder mk@kortjohann.de

Beitagsbild: ccipeggy auf pixabay


Konfirmation Uesen mit Pastor Ulrich Wilke

Am Sonntag, 6. September, findet in der St.-Laurentius-Kirche in Achim die Konfirmation eines Teils der Konfirmanden des Jahrganges 2020 aus Uesen statt. Aufgrund der begrenzten Plätze werden die Gottesdienste in kleinen Gruppen, ohne Öffentlichkeit, gefeiert. Normale Gottesdienstbesucher bitten wir den Abendchoral um 19 Uhr zu besuchen.

Gruppe 1:
Laura Decker, Parkweg 6
Eric Görn, Verdener Str. 9a
Sebastian Winter, Alpenweg 10

Gruppe 2:
Lene Elfers, Cordstr. 6
Justus Papazoglu, An der Marsch 5
Keke Parchmann, Achimer Brückenstr. 12
Ben Wehrkamp, Heinrich-Lackmann-Str. 8

Beitragsbild: Maaß

Konfirmation Bierden mit Pastor Ulrich Wilke

Am Sonntag, 30. August, findet in der St.-Laurentius-Kirche in Achim die Konfirmation der meisten Konfirmanden des Jahrganges 2020 aus Bierden statt. Aufgrund der begrenzten Plätze werden die Gottesdienste in kleinen Gruppen, ohne Öffentlichkeit, gefeiert. Normale Gottesdienstbesucher bitten wir den Abendchoral um 19 Uhr zu besuchen.


Gruppe 1:
Bruno Fahrenholz, Maiskamp 9
Titus Heming, Kirchweg 2
Finn Hücking, Ginsterweg 3
Tammo Schwarz, Bierdener Marsch 6
Tom Wilczek, Auf den Mehren 15

Gruppe 2:
Kevin Bittermann. Bremer Str. 164
Stina Gäbler, Am Eschtor 4
Enno Rummel, Uphuser Heerstr. 24
Tom Kahrs, Martin-Brüns-Str. 1
Julina Weiß, Anne-Frank-Str. 32

Gruppe 3:
Carla Bergs, Auf der Wurth 10
Antonia Danèl, Albert-Schweitzer-Str. 3
Jette Güldenast, Am Ortfeld 15 C
Ivette Vesper, Geschwister-Scholl-Str. 7
Chris Carolin Weiß, Bierdener Kämpe 5


Beitragsbild: Maaß













Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

Alle Jugendlichen, die nach den Sommerferien zwölf Jahre alt sind und/oder in die 7. Klasse kommen, sind herzlich zum Konfirmandenunterricht eingeladen. Es gibt in diesem Jahr keinen festen Anmeldetermin wie in den Vorjahren. Die Anmeldung erfolgt schriftlich über das hier als pdf hinterlegte Formular:
Anmeldeformular

Das vollständig ausgefüllte Formular bitte an das Kirchenbüro oder die Pfarrämter schicken.

Bitte beachten: Die Anmeldung sollte bis zu den Sommerferien geschehen. Bitte kreuzen Sie unbedingt den gewünschten Unterrichtstag an. Gewählt werden kann der Dienstag oder Donnerstag.
Eine genaue zeitliche Gruppeneinteilung erfolgt beim ersten Treffen der Konfirmanden. Diesen Termin teilen die Pastoren Maaß (Tel.: 4141) und Wilke (Tel.: 7640701) nach den Sommerferien per E-Mail mit.
Für Fragen stehen Ihnen die Pastoren gerne telefonisch zur Verfügung stehen.

Der Konfirmandenunterricht in Achim wird gemäß der 2019 beschlossenen Ordnung des Konfirmandenunterrichts durchgeführt. Hier können Sie die Ordnung als pdf herunterladen.

Beitragsbild: Fotoarchiv Wilke