Weltgebetstag aus Palästina

Der Gottesdienst wird am Freitag, dem 1. März um 19 Uhr in der katholischen St.-Matthias-Kirche Achim, Meislahnstraße, stattfinden. Diesjährige Ansprechpartnerin für das ökumenische Vorbereitungs-Team: Liddy Brickwedde, Tel. 04205 – 319666. Nähere Infos zur Durchführung und weitere Einzelheiten werden zeitnah auf der Website www.st-matthias-achim.de und in der örtlichen Presse bekanntgegeben.


„Angesichts von Gewalt, Hass und Krieg in Israel und Palästina ist der Weltgebetstag mit seinem diesjährigen biblischen Motto aus dem Brief an die Gemeinde in Ephesus ,…durch das Band des Friedens’ so wichtig wie nie zuvor“, betont die evangelische Vorstandsvorsitzende des Weltgebetstages, Brunhilde Raiser.
Das Vorwort der Gottesdienstordnung wurde aus aktuellem Anlass neu formuliert. Mit Blick auf „die unfassbaren und grausamen Terrorakte der Hamas vom 7. Oktober 2023“ und den Gaza-Krieg heißt es dort jetzt: „Wann, wenn nicht jetzt sollten christliche Frauen aller Konfessionen sich weltweit zu Gottesdienst und Gebet, zu Klage und Schweigen, zu inständigem Bitten um Frieden versammeln?“
Auch das ökumenische Vorbereitungsteam aus Achim hat sich entschlossen, den Weltgebetstag 2024 durchzuführen, auch wenn Frieden im Heiligen Land momentan eine Illusion zu sein scheint.
Es werden laut einer aktuellen Pressemitteilung während des Gottesdienstes
Weltgebetstageinige Gedanken zu Friedenschancen in Nahost vorgetragen. Die Fürbitten wurden durch eine Bitte für alle, die derzeit in Israel und Palästina „in unvorstellbarem Ausmaß unter Terror, Not und Krieg und sexualisierter Gewalt leiden“ ergänzt, gefolgt von einer kurzen „Zeit des Schweigens“.
Über Konfessions-, Alters- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren beim Weltgebetstag für globale Gerechtigkeit, Frieden und Geschlechtergerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft. Damit leisten sie in über 120 Ländern einen wertvollen Beitrag für die christliche Ökumene und für ein respektvolles Miteinander aller Menschen weltweit. Mit der Kollekte, die als „Beitrag zum betenden Handeln“ gilt, unterstützt der deutsche Weltgebetstag aktuell 12 Projekte in Palästina und Israel, die Frauen und Kinder stärken. Dabei wird insbesondere die Zusammenarbeit von palästinensischen und israelischen Frauen hervorgehoben. cvr / www.weltgebetstag.de


Beitragsbild: www.weltgebetstag.de


Altkleidersammlung

Von Montag, 26. Februar bis Freitag, 1. März 2024 sammelt die St.-Laurentius-Kirchengemeinde Achim Altkleider für die Brockensammlung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Sie setzt sich somit für einen sozial- und umweltverträglichen sowie ethisch verantwortbaren Umgang mit gebrauchter Kleidung ein.
Beachten Sie daher bitte bei Ihrer Spende, dass nur mit guter und tragbarer Kleidung – am besten in eigenen Tüten/Säcken verpackt – die Arbeit Bethels unterstützt werden kann.
Sammelstelle ist der Schuppen am Pfarrhaus, Pfarrstraße 1 in Achim.



Beitagsbild: pixabay licence

Aktion: Sieben Wochen ohne

Alleine geht es schneller. Wenn es um‘s Aufräumen geht, wollen sich viele nicht reinreden lassen. Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Die Zeit ist dafür da, sich auf das Osterfest vorzubereiten und das eigene Leben neu zu bedenken. Vierzig Tage Zeit, um aufzuräumen.
Die evangelische Fastenaktion „7 Wochen ohne“ lädt dazu ein, einzuladen: „Komm rüber! – Sieben Wochen ohne Alleingänge“ lautet das diesjährige Motto. Nicht: „Alleine geht es schneller“, sondern „gegenseitig helfen wir uns“. Informationen zu der Aktion und Impulse für die Fastenzeit finden Sie im Internet unter: 7wochenohne.evangelisch.de


Beitragsbild: jg/Foto: Getty Images


Gospelchor Etelsen in St. Laurentius

Unter der Leitung von Falko Wermuth wird der „Gospelchor Etelsen“ am Sonntag, den 18. Februar 2024 um 17 Uhr ein Konzert in der St.-Laurentius-Kirche geben. Dazu wird herzlich eingeladen.

Dieser Chor aus der Nachbargemeinde wurde 1990 vom damaligen Pastor Köhler gegründet und bis 2002 von seiner Fraugeleitet und ausgebaut. Der junge Bremer Kirchenmusiker und Popkantor Falko Wermuth hat den Chor 2013 übernommen. Für die zuletzt erschienene CD des Chores hat er sogar eigene Stücke geschrieben. Auch dank seines Engagements hat der Chor die Zeit der Coronaabstinenz überstanden. Neben zahlreichen überregionalen Konzertreisen hat der Chor in denvergangenen Jahren wiederholt erfolgreiche Gemeinschaftskonzerte mit Kathy Kelly, dem Don Kosaken Chor Serge Jaroff, wie auch mehrmals mit dem Kölner Kammerorchester „The Chambers“ veranstaltet.  

Auf ein abwechslungsreiches Programm wird man sich freuen dürfen. Der Bogen spannt sich von traditionellen Gospelsongswie „Nobody knows the trouble“ über vertonte Bibelzitate (Prediger Salomo 3, Alles hat seine Zeit) und Psalmen (Psalm 118, Danket dem HERRN, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich) bis hin zumodernen Popsongs, die mit christlichen Textüberarbeitungen zu einem Gospel umgestaltet wurden. Auf jeden Fall wird es genug Gelegenheiten für die Zuhörer geben, kräftig mit zu schnipsen, klatschen oder auch zu singen. Die Kirche wird ab 16.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Beitagsbild: Archiv Gospelchor Etelsen


Mitternachts-Teestube

Im Anschluss an den 22.30 Uhr-Gottesdienst am Heiligabend findet in diesem Jahr wieder von ca. 23.30 Uhr die Mitternachtsteestube im Laurentius-Haus statt. Bei heißen und kalten Getränken sowie Süßigkeiten und Gebäck trifft man alte und neue Bekannte. Herzliche Einladung!


Beitragsbild: pixabay

Friedenslicht aus Bethlehem

Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt am 22. Dezember nach Achim. Sie können es in der Andacht um 19 Uhr in der Kirche bekommen. Am 23. Dezember ist das Friedenslicht von 10 bis 12 Uhr im Laurentius-
Haus, Pfarrstraße 3 erhältlich. Es kann von dort die Flamme abgenommen werden, so dass auch an Ihrem das Friedenslicht brennen kann. Bringen Sie dazu bitte eine Kerze und einen Windschutz mit.

Seit 1986 wird in Bethlehem das Friedenslicht entzündet. Pfadfinderinnen und Pfadfinder bringen das Licht dann nach Europa und viele andere Länder. Das Friedenslicht ist Zeichen für Freundschaft, Gemeinschaft und Verständigung aller Völker.


Beitragsbilder: www.friedenslicht.de



Lebendiger Adventskalender

Lebendiger Adventskalender

Folgende Institutionen und Privatpersonen laden in der Adventszeit herzlich ein, draußen vor ihren Häusern eine ca. 30-minütige Zeit der Besinnung zu erleben. Die Gastgeber/innen gestalten die halbe Stunde ganz individuell: 

So kann eine Geschichte und/oder ein Gedicht vorgetragen werden, Lieder gesungen und ggf. ein wärmendes Getränk gereichtwerden. Wetterfeste Kleidung wird empfohlen.


Bitte möglichst ein kleines Teelicht/Kerze in einem schützenden Glas mitbringen.


Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

Freitag 1., Dezember, Landfrauen Achim: Achim-Stadt/Hungerbrunnen am Bgm.-Rippich-Platz
Sonnabend 2., Dezember, Familie Meerkamm, Zedernstr. 13 
Montag 4., Grundschule Uesen, Alte Dorfstraße 1
Dienstag 5., Familie Hommel, Uesener Weserstraße 11 A
Mittwoch 6.,  Herr Herzog, Vendtstraße 13
Donnerstag 7., Familie Elfers, Beekenende 1, Embsen
Freitag 8., Familie Witzel-Dieckmann, Wihelm-Leuschner-Straße 23
Montag 11., AWO Seniorenzentrum, Leipziger Straße 19
Dienstag 12., Familie Meyer,  Ottostraße 9
Mittwoch 13., Familie Wacker, Am Osterfeld 8A
Donnerstag 14., Grundschule Am Paulsberg
Freitag 15., Laurentius-Haus, Pfarrstraße 3
Samstag 16., Neuapostolische Kirche, Bergstraße 34
Montag 18., Klönschnack, Langenstraße 1
Dienstag 19., Stadtbibliothek Achim, Obernstraße 38
Mittwoch 20. ,Familie Decker/Selmikat, Waldenburger Straße 11
Donnerstag 21., KiTa St. Matthias, Meislahnstraße 22




Beitragsbild: pixabay





Musik im Advent

Musik gehört zum Advent wie das Licht der Kerzen. Je dunkler die Tage von Woche zu Woche werden, desto mehr Lichter strahlen am Adventskranz, und in Liedern und Musik klingen Sehnsucht und Vorfreude. Die adventliche Musik tut gut und lässt uns zur Ruhe kommen.

 1. Advent, 3. Dezember

  • Gottesdienst mit dem Posaunenchor, 10 Uhr, Kirche
  • Adventsmusik mit der Laurentius-Kantorei und dem Streicherensemble
    Animé der Kreismusikschule. Leitung: Regine Popp
    und Ingo Höricht, 17 Uhr, Kirche

2. Advent, 10. Dezember

  • Familien-Gottesdienst mit dem Spatzenchor, 10 Uhr, Kirche
  • Adventsmusik mit dem Chorensemble Allabrema, 17 Uhr, Kirche
    Leitung: Lena Sonntag, Orgel: Regine Popp

3. Advent, 17. Dezember

  • „Licht im Dunklen – der Lieddichter Jochen Klepper“.
    Gottesdienst, 10 Uhr, Laurentius-Haus
  • Adventsmusik mit Micha Keding, 17 Uhr, Kirche



Beitragsbild: Wilke



Gottesdienst über Jochen Klepper

Zu einem Gottesdienst über den Lieddichter Jochen Klepper wird am 3. Advent (17. Dezember) um 10 Uhr in das Laurentius-Haus eingeladen. Klepper gehört zu den eindrucksvollsten Lieddichtern des Gesangbuches. Seine Texte verbinden die Erfahrung von Dunkelheit mit der der Hoffnung auf ein besseres
Morgen. Für die Musik sorgt Martin Behr, für die Texte Christoph Maaß. Im Anschluss wird zum Kirchcafé ebenfalls im Laurentius-Haus eingeladen.


Beitragsbild: pixabay

Adventszauber

Im Dezember findet wieder der Adventszauber für Kinder von fünf bis zehn Jahre statt. Bis zu 50 Kinder sind eingeladen, sich in den Zauber der Vorweihnachtszeit hineinzubegeben.
Ein Team aus Ehrenamtlichen und Diakon Andreas Bergmann lässt für die Kinder den Advent im Laurentius-Haus in Achim einziehen.
Es werden adventliche Lieder gesungen und die erste Adventskerze wird feierlich entzündet. Ein Anspiel erklärt den Kindern, worum es im Advent eigentlich geht.
Danach können an zahlreichen Bastelstationen nach Herzenslust adventliche Dinge hergestellt werden. Ein Keksbuffet sorgt für das leibliche Wohl.
Der Eigenbeitrag für die Materialien beträgt zwei Euro pro Kind. Das Geld wird vor Ort eingesammelt. Kinder unter sechs Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden.

Termin: 2. Dezember (Samstag vor dem ersten Advent, 15–17.30 Uhr


Anmelden kann man sich online mit folgendem QR-Code oder unter:

https://kreisjugenddienst.de/adventszauber


Beitagsbild: pixabay